« Mit Amazon Partnerlinks und Amazon aStores weltweit Geld verdienen | Start | Live Plasma – Amazon Similarities grafisch aufbereitet »

28. März 07

Kommentare

Marcus

Sie können die Auswahl (Suchabfrage) wieder über die Amazon Web Services ermöglichen. Im oben aufgeführten Szenario würde die Suche über den Produktnamen erfolgen - also analog der Amazon.de Produktsuches. Der entsprechende Amazon Web Service Request lautet: ItemSearch.

Eine Suchabfrage (ItemSearch) an die Amazon Web Services API mit dem Suchbegriff "David Hasselhoff" würde als REST Request bspw. wie folgt lauten:

http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?Service=AWSECommerceService&Version=2010-01-01&Operation=ItemSearch&SubscriptionId=0525E2PQ81DD7ZTWTK82&AssociateTag=ihre_partner_id-21&SearchIndex=Blended&Keywords=David%20Hasselhoff%20&ResponseGroup=Small

Der ItemSearch Request (als REST oder SOAP) lässt sich mittel dem folgenden Scratchpad recht einfach simulieren:

http://www.awszone.com/scratchpads/aws/ecs.de/ItemSearch.aws

(Fügen Sie hier im Feld "AssociateTag" einfach Ihre tatsächliche Partner ID ein und bei "SearchIndex" wählen Sie die Produktlinie aus, in der gesucht werden soll. Sollten Sie in allen Produktlinien suchen wollen, wählen sie die Option "blended" aus. Wenn Sie danach die Option "View Results" anklicken sehen Sie die XML Response zu Ihrer Abfrage. Den entsprechenden Request können Sie aus der Browserleiste kopieren).

Bitte beachten Sie unbedingt, dass Sie vor einer Integration der Requests, die im Scratchpad verwendete Subscription ID durch Ihre tatsächliche Web Services Subscription ID (Access Key) ersetzen müssen.

Ihre pesönliche Web Services Subscription ID erhalten Sie direkt nach Anmeldung zum Amazon Web Services Entwicklerprogramm unter www.amazon.de/webservices (rechts oben).

Tim - Ehl&Ing Suchmaschinenmarketing

Wie wählen denn die User ihre Lieblingsprodukte aus, gibt es dafür ein fertiges Skript?

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.